subscrever o vídeo do dia aeiou:
subscrição efectuada.
  • Test Peugeot 308 2.0 Hdi

    teste
    FAVORITO
    3.00/5
    Partilha no teu site ou blog:

    Christina Surer präsentiert in der Motorshow TCS den neuen Peugeot 308 2.0 Hdi.

    Extérieur

    Der Peugeot 308 löst nach sechs Jahren den 307-er ab, der über drei Millionen Mal verkauft wurde. Die V-förmige Kühlerhaube sieht aus wie eine Nase, und man könnte fast meinen, es verstecke sich ein Rennauto unter dem Blech. Die grossen mandelförmigen Scheinwerfer sind weit in die Seiten gezogen. So wirkt die Front aggressiv und dynamisch. Die Franzosen bleiben ihrer Designrichtung treu. Rundum rund oder aufgedunsen. Diskreter ist das Heck mit leichtem Knick unterhalb der Scheibe, nicht ganz so ausgeprägt wie zum Teil bei Renault. Der Zugang zum Kofferraum wird durch die hohe Ladekante erschwert.

    Intérieur

    Der Peugeot 308, der in unserer Testversion 37’810 Franken kostet, punktet ganz klar im Innenraum. Die Verarbeitung gefällt trotz der eingesetzten Kunststoffe. Das gute Raumgefühl wird durch das Panorama-Glasdach noch verstärkt. Die grosse Frontscheibe ermöglicht eine gute Rundumsicht. Das Armaturenbrett ist ergonomisch und nicht mit tausenden von Knöpfen überladen. Hübsch sehen die Rundinstrumente aus, die – wie die Lufteinlässe -verchromt sind. Das Lenkrad liegt gut in den Händen und lässt sich leicht verstellen. Die einfach verstellbaren Sitze sind relativ weich, haben aber trotzdem einen guten Seitenhalt. Auf den Rücksitzen sind hingegen Abstriche zu machen. Das Platzangebot ist zwar grösser als beim Vorgänger, die Kopffreiheit ist aber immer noch knapp. Dafür hat man mit den leicht erhöhten Sitzen im Fond eine gute Sicht nach vorne. Dank Aussparungen kann man zudem die Füsse unter die Vordersitze strecken.

    Technik fahrend

    Den Peugeot 308 gibt es in vier Benzin- und drei Dieselversionen. Unser Testauto, der Zweiliter-Diesel, wirkt mit seinen 136 PS und 340 Nm kräftig, Overboost sei dank. Punkto Sicherheit ist man beim 308-er mit 5 Sternen im EuroNCAP-Crashtest, 9 Airbags und diversen Fahrassistenten auf der sicheren Seite.

    Fahrverhalten

    Das Fahrwerk des Peugeot 308 ist, abgesehen von einer kleinen Schwäche bei niedrigen Geschwindigkeiten, komfortabel, sportlich und stabil. Der Geräuschpegel im Innern ist auch bei Autobahn-Tempo angenehm tief. Wegen seiner stattlichen Breite hat der 308-er einen Wendekreis von 11,3 Meter, womit er in der Stadt etwas weniger handlich ist.

    Fazit

    Am Peugeot überzeugen das Fahrverhalten wie auch der leistungsfähige und zugleich sparsame Motor. Weitere Pluspunkte sind die Ausstattung im Innenraum und die gute Schalldämpfung. Hingegen ist das Platzangebot auf den Rücksitzen eher durchschnittlich, und die Ladekante des Kofferraums ist vor allem für kleinere Personen eine Herausforderung.

  • portal aeiou.pt

    Chat Bla Bla

    mail grátis aeiou    zap aeiou

  • Área Pessoal